­

IT-Gipfel 2017

Südniedersachsen startet durch

28. Februar 2017 – 15:30 Uhr – "Alte Mensa" am Wilhelmsplatz

Kongress der der Georg-August-Universität Göttingen und des IT InnovationsClusters Göttingen/Südniedersachsen zu IT-Startups in Südniedersachsen.

unterstützt vom SNIC:

Mit der Veranstaltung möchten die Universität und der Cluster einen Beitrag zum Wissensaustausch in der Region leisten. Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft erhalten die Möglichkeit zum Kennenlernen und zum Dialog über ein aktuelles Thema aus der IT.

Im Anschluss an die Vorträge gibt es beim Get Together mit Imbiss die Gelegenheit zum Netzwerken.

Direkt weiter zur: AnmeldungAnreise

Die Einladung als PDF:

Einladungsflyer-IT-Gipfel-2017.pdf
­ pdf Herunterladen

Programm

15:30 Uhr

Einlass

16:00 Uhr

Begrüßung & Grußworte

Rolf-Georg Köhler, Oberbürgermeister der Stadt
Göttingen

Prof. Dr. Ramin Yahyapour, CIO der UMG und der Universität Göttingen, Leiter der GWDG

16:20 Uhr

Universitäten als Ökosystem für Startups

Prof. Dr. Dirk Riehle, Professur für Open-Source-Software, Universität Erlangen-Nürnberg


Diskussionsrunde "Situation in Südniedersachsen"

Moderation: Prof. Dr. Jörg Lahner

Teilnehmer: Prof. Dr. Dirk Riehle, Dr. Johannes Loxen, Prof. Dr. Matthias Schumann, Usula Haufe

17:30 Uhr
Kaffeepause
17:45 Uhr

Umgang mit Startups und IT-Security

Sebastian Brabetz, Teamleiter Professional Security Soultions, mod IT GmbH

18:20 Uhr

Startups at a Glance – Kurzvorstellung junger Gründer aus der Region

Moderation: Luna Baumgarten (SNIC) und Simon Bohn (Gründungsförderung Universität Göttingen)

19:00 Uhr

Get Together mit Imbiss


Kurzvorstellung der Vorträge


Universitäten als Ökosystem für Startups

Prof. Dr. Dirk Riehle, Professur für Open-Source-Software, Universität Erlangen-Nürnberg

Eine erfolgreiche universitäre Ausgründung benötigt: Ein Team mit den richtigen Kompetenzen und einer guten und begeisternden Produktidee. Dann kann die Reise beginnen.

In diesem Vortrag schildere ich sechs Jahre universitäre Erfahrung, studentische Startups an den Start zu bringen und darüber hinaus zu begleiten. Es wird adressiert: (a) notwendige Kompetenzen, (b) passendes Curriculum, (c) Prozesse der Teambildung, (d)
Einbettung ins Studium sowie (e) http://uni1.de, unser aktueller Versuch, das ganze über die FAU hinaus zu betreiben.


Prof. Dr. Dirk Riehle, M.B.A., ist der Professor für Open-Source-Software an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU). Er leitet weiterhin die Lehr- und Forschungsallianz Praktische Softwaretechnik an der FAU. Vor der Ernennung zum Professor leitete Riehle die Open-Source-Forschungsgruppe des SAP Labs, LLC, in Palo Alto, Kalifornien (Silicon Valley). Riehle hat mehrere Startups mitgegründet resp. unterstützt. Er leitet geschäftsführend die Bayave GmbH. Prof. Riehle erwarb einen Doktortitel der Informatik an der ETH Zürich und einen M.B.A. an der Stanford Graduate School of Business. Er freut sich über email an dirk@riehle.org, betreibt ein Blog auf http://dirkriehle.com und kommuniziert öffentlich als @dirkriehle.


Umgang mit Startups und IT-Security

Sebastian Brabetz, Teamleiter Professional Security Soultions, mod IT GmbH

Gerade für Startups und deren Kunden ist das Thema IT-Security sehr spannend! Was kann ein Konzern in der Zusammenarbeit mit Startups erwarten und was sollte ein Startup in Zusammenarbeit mit Konzernen berücksichtigen? Data-Breaches aus dem Jahr 2016 Zeigen, dass die Grundsteine der IT-Security auch Jahre nach der Gründung noch relevant sind. Es gilt also das Thema von Anfang an ernst zu nehmen!


Vorstellung der Startups

cpm systems UG

cpm systems ist ein Software-Unternehmen, welches 2010 gegründet wurde und seitdem von den beiden Gründern Philipp Ballhausen und Markus Werner geführt wird.

Neben bookbox, einer Schüler- und Lernmittelverwaltung zur einfachen Verwaltung von Lernmitteln mit integrierter Online-Ausleihe, bietet das Unternehmen mit IPS2 einen intelligenten und interaktiven Studienverlaufsplaner für die Studierenden der Georg-August-Universität Göttingen an.

Das Ziel des jungen Unternehmen ist es, mithilfe von aufgeräumten, modernen und intuitiven Oberflächen, sowie innovativen Web-Technologien komplexe Prozesse zu vereinfachen.


Markus Werner:

Markus Werner ist leidenschaftlicher Programmierer, UI-Designer und derzeit Student im Master Wirtschaftsinformatik an der Georg-August-Universität Göttingen. Die steigende Nachfrage nach einfach zu bedienender Individualsoftware führte für ihn 2010 zur gemeinsamen Gründung des Unternehmens cpm systems.

Philipp Ballhausen

Philipp Ballhausen ist passionierter Webentwickler und Datenbankexperte. Aktuell studiert er Wirtschaftsinformatik an der Universität Göttingen. Gemeinsam mit Markus Werner gründete er cpm systems mit dem Ziel, verstaubte Anwendungssysteme durch innovative Webanwendungen zu ersetzen.


GOE-DMS GmbH

GOE-DMS bietet Beratungen und Dienstleistungen in den Sektoren des Dokumentenmanagements, der Archivierungs- und Prozessgestaltung und hält IT-Lösungen für nahezu jede Branche und Unternehmensgröße vor.
Mit der Expertise aus mehr als 250 EASY-ECM-Projekten ist die GOE-DMS GmbH Ansprechpartner rund um die Produktpalette der EASY SOFTWARE AG und verzeichnet einen bundesweiten Partner sowie Kundenstamm von mittelständischer Größe bis hin zu internationalen Konzernen.
Das junge Unternehmen hat seinen Sitz in Göttingen und wurde im Jahr 2015 gegründet. Gestartet in einem kleinen Büro, bezogen die Gründer Ende des Jahres 2016 neue Geschäftsräume mit genug Platz für Entwicklung und Wachstum am Rande der Göttinger Innenstadt. Den ersten Mitarbeiter konnten sie ebenfalls Ende des Jahres 2016 einstellen. Die Suche nach Fachkräften ist nicht einfach:
Zur Nachwuchsförderung wird ab 2018 ein Ausbildungsplatz zum IT-Systemkaufmann/-frau eingeplant.

Als spezialisiertes und zuverlässiges Beratungs- und Dienstleistungsunternehmen zeichnet sich GOEDMS durch exzellente und jederzeit abrufbare Leistungen sowie eine stets zuverlässige und transparente Unternehmenskultur aus.

DAS GRÜNDERTEAM
André Rahlfs (33) und Simon Koch (32) sind das Gründerteam hinter der GOE-DMS GmbH. Sie bilden das Fundament der Unternehmung und blicken auf langjährige Erfahrung im IT-Projektmanagement. Die Kombination von verschiedenartigen Fähigkeiten und Wissen spricht für die Gründung im Team: Stärken werden komplettiert!

Bereits im Jahr 2014 reifte in den damaligen Kollegen der Gedanke einer gemeinsamen Unternehmung. Sorgfältige Recherchen und Konzeptionen folgten. Im Jahr 2015 wurde der gut ausgearbeitete Plan Wirklichkeit. Besonders hilfreich in der Gründungsphase war das Gespräch mit dem Steuerberater. Auf Basis ihrer umfangreichen Kenntnisse und Erfahrungen fungieren sie nun täglich als Berater und Dienstleister zugleich.

Verantwortung teilen, Ziele setzen, offene, vertrauensvolle Kommunikation, Koordination und Kompromissbereitschaft: das sind die unabwendbaren Gebote die für die Teamarbeit bei GOE-DMS gelten.


Link zur Veranstaltung 2016.

Link zur Veranstaltung 2015.