­

IT-Gipfel 2016

08. März 2016 – 14:00 Uhr – Sartorius College

Die zweite Auflage des IT-Gipfels in Südniedersachsen steht im Zeichen des Mobile Computing. In vier spannenden Vorträgen werden die Referenten Möglichkeiten und Herausforderungen der fortschreitenden Digitalisierung durch den Einsatz mobiler Endgeräte vorstellen.

Mit der Veranstaltung möchte der IT InnovationsCluster Göttingen/Südniedersachsen einen Beitrag zum Wissensaustausch in der Region leisten. Spitzenvertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft erhalten die Möglichkeit zum Kennenlernen und zum Dialog über ein aktuelles Thema aus der IT. In der begleitenden Ausstellung können sich Unternehmen und Forschungsgruppen den übrigen Teilnehmern vorstellen.

Im Anschluss an die Vorträge gibt es beim Get Together mit Imbiss die Gelegenheit zum Netzwerken.

Direkt weiter zur: AnmeldungAusstellungAnreise

Einladung ITGipfel 2016
­ pdf Herunterladen

Programm

14:00 Uhr

Einlass

14:30 Uhr

Begrüßung & Grußworte

Andreas Redeker, Netzwerkmanager IT Innovations-
Cluster Göttingen/Südniedersachsen

Rolf-Georg Köhler, Oberbürgermeister der Stadt
Göttingen

Prof. Dr. Norbert Lossau, Vizepräsident der Georg-
August-Universität Göttingen

15:00 Uhr

Einsatz mobiler Technologie für die Optimierung von SAP-Anwendungen bei KWS

Dr. Gerald Jüttner, CIO der KWS SAAT SE

15:45 Uhr

„smart is never safe“ - Compliance bei mobilen Endgeräten

Dr. Johannes Loxen, Geschäftsführer der SerNet GmbH

16:30 Uhr
Kaffeepause
17:00 Uhr

Informationssysteme als Treiber der Mobilität von morgen

Prof. Dr. Lutz M. Kolbe, Professur für Informationsmanagement
an der Wirtschaftswissenschaftlichen

17:45 Uhr

Der POS in der Hosentasche

Ulrich Büchner, Geschäftsführer der FLYnet – FLYer Kommunikationsgesellschaft mbH

18:30 Uhr

Get Together mit Imbiss


Kurzvorstellung der Vorträge


Einsatz mobiler Technologie für die Optimierung von SAP-Anwendungen bei KWS

Dr. Gerald Jüttner, CIO der KWS SAAT SE

"Enabling the mobile Enterprise“ ist ein wesentlicher Eckpfeiler der Globalen IT-Strategie der KWS. Zielsetzung dabei ist es, auf Grundlage von Online- und Offline-Techniken die Effizienz der internen Prozesse zu optimieren, die globalen Vertriebsaktivitäten zu unterstützen, den Kundenservice zu verbessern und gleichzeitig die Sicherheit der Daten und Systeme zu gewährleisten. Um diese Ziele zu erreichen, werden die bei KWS im Einsatz befindlichen technischen Plattformen sowie einige Praxisbeispiele vorgestellt. Ein Ausblick auf die weiteren Schritte (z.B. Einsatz von SAP FIORI, Windows 10 Device Technologie etc.) runden den Vortrag ab.


"smart is never safe" - Compliance bei mobilen Endgeräten

Dr. Johannes Loxen, Geschäftsführer der SerNet GmbH

Je einfacher der Umgang mit einem Mobilgerät ist, desto ungeschützter sind in der Regel die Daten auf diesen Geräten. Von Notebook über Tablet und Smartphone zur Smartwatch kann dies auch Nichttechnikern einfach verdeutlicht werden.
Der Vortrag beschreibt die Herausforderungen für Administratoren und Sicherheits-Beauftragte mit den derzeit bestehenden Handlungsmöglichkeiten und Risiken.


Informationssysteme als Treiber der Mobilität von morgen.

Prof. Dr. Lutz M. Kolbe, Professur für Informationsmanagement
an der Wirtschaftswissenschaftlichen

Die digitale Transformation der Automobilwirtschaft und des Mobilitätssektors insgesamt steht erst am Anfang. Trotzdem wird schon jetzt deutlich, dass die grundlegenden Veränderungen erst durch den Einsatz von Informationssystemen getrieben und ermöglicht werden. Der Vortrag berichtet aus aktuellen Projekten in Stadt und Land Göttingen zur digitalen Mobilität und beleuchtet die zentrale Rolle der Informationssysteme für eine moderne, vernetzte, geteilte und nachhaltige Mobilität.


"Der POS in der Hosentasche"

Ulrich Büchner, Geschäftsführer der FLYnet – FLYer Kommunikationsgesellschaft mbH

2006 schrieb Eric Pfanner – London Bureau Chief of the International Herald Tribune – in einem Artikel der New York Times folgenden Satz:
„The mobile phone, the pitch goes, could be the most powerful marketing tool ever invented.“

Begleiten Sie Herrn Büchner auf einem Streifzug durch eine Zukunft, die anderswo bereits begonnen hat. Lassen Sie sich von den Möglichkeiten inspirieren.

Anhand von sechs ausgewählten Beispielen rund um die Welt, soll gezeigt werden, wie das Smartphone bereits heute in der Kommunikation von Unternehmen, Organisationen und Marken mit einbezogen wird. Ergänzt wird dies durch Expertenwissen rund um das Thema "Nutzung und Möglichkeiten des Smartphone".

Zum Ende des Vortrags werden einige der dargestellten Möglichkeiten in einer Livedemo gezeigt. (Wenn zeitlich möglich. Ansonsten im Nachgang des Vortrags)


Link zur Veranstaltung 2015.